Zitate :: Chinesische Weisheiten

Chinesische Weisheiten

Noch mehr chinesische Zitate gibt es über die Suche:

Suchen nach chinesischen Weisheiten

Eine Auswahl der Chinesischen Weisheiten

Mögest du in interessanten Zeiten leben.

Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
(Konfuzius)

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.
(Konfuzius)

Dinge wahrzunehmen ist der Keim der Intelligenz.
(Laotse)

Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen.

Bitterer Tee, mit Wohlwollen dargeboten, schmeckt süßer als Tee, den man mit saurer Miene reicht.

Bohre den Brunnen, ehe du Durst hast.

Das Alter ermangelt der Güte, wie das trockene Wetter des Taus.

Das Böse lernt sich leicht, das Gute schwer.

Das Leben meistert man lächelnd, oder überhaupt nicht.

Das schnellste Pferd kann ein im Zorn gesprochenes Wort nicht einholen.

Dem Sparsamen fällt es leichter, sich ans Verschwenden zu gewöhnen, als dem Verschwender, sich zum Sparen aufzuraffen.

Der Dumme lernt aus seinen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen.

Der Mensch setzt Ruhm an wie das Schwein Fett.

Der Narr tut, was er nicht lassen kann; der Weise läßt, was er nicht tun kann.

Der Weise vergisst die Beleidigungen wie ein Undankbarer die Wohltaten.

Der reiche Mann denkt an die Zukunft, der arme an die Gegenwart.

Die Tugend einer Jungfrau kennt keine Grenze, der Groll einer Frau kein Ende.

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.

Drei Zehntel der Schönheit einer Frau sind angeboren, sieben Zehntel auf Putz zurückzuführen.

Ein Dummkopf, der arbeitet, ist besser als ein Weiser, der schläft.

Ein Geschäft eröffnen ist leicht; schwer ist es, es geöffnet zu halten.

Ein gefällter Baum wirft keinen Schatten.

Ein gescheiter Arzt ist nicht so gut wie ein Arzt, der Glück hat.

Ein guter Vogel wählt den Baum aus, auf dem er rastet.

Ein jeder kehre vor seiner eigenen Tür, dann wird die ganze Strasse sauber.

Eine Freundschaft ist wie eine Tasse Tee. Sie muss klar und durchscheinend sein, und man muss auf den Grund schauen können.

Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Fette Beamte - dürre Bauern.

Fließendes Wasser fault nicht, Türangeln werden nicht wurmstichig.

Frauen können Not, nicht aber Wohlstand teilen.

Gehe mit Menschen wie mit Holz um: Um eines wurmstichigen Stückchens willen würdest du nie den ganzen Stamm wegwerfen.

Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern.

Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Gutes wird mit Gutem vergolten, Böses mit Bösem. Nichts wird vergessen, die Zeit der Vergeltung wird kommen.

Hoffnung ist wie der Zucker im Tee: Auch wenn sie klein ist, versüßt sie alles.

In der Familie sei sparsam, doch Gästen gib reichlich.

In der Fremde einen alten Freund zu treffen, ist wie labender Regen nach langer Trockenheit.

Ist eine Sache geschehen, dann rede nicht darüber; es ist schwer, verschüttetes Wasser wieder zu sammeln.

Keine Arznei einzunehmen wirkt so gut wie einen mittelmässigen Arzt zu haben.

Keine Familie kann das Schild heraushängen: «Hier ist alles in Ordnung.»

Kümmere dich nicht um die Zukunft und du wirst die Gegenwart betrauern.

Leicht ist es, ein Reich zu regieren, aber schwer eine Familie.

Man versteht nur das Geschäft, durch das man den Reis verdient.

Männer haben mehr Mitempfinden mit dem Wohlergehen anderer; Frauen mit deren Missgeschick.

Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.

Ob du eilst oder langsam gehst, der Weg bleibt immer derselbe.

Sind die Alten nicht aufrichtig, so lehren sie die Jungen Schurken zu werden.

Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit weg vom Weg der Weisheit.

Talente ohne Tugend sind wie Sklaven ohne Herren: Sie können sich nicht gut benehmen und sind zu allem fähig.

Tee erleuchtet den Verstand, schärft die Sinne, verleiht Leichtigkeit und Energie, und vertreibt Langeweile und Verdruss.

Und wenn du auch die Kraft hast, einen Berg zu versetzen, so brauchst du noch einen Verstand, der so groß und so ruhig ist wie ein Ozean.

Unsere Wünsche sind wie kleine Kinder: je mehr man ihnen nachgibt, um so anspruchsvoller werden sie.

Wenn die Menschen nur von dem sprächen, was sie verstehen, würde bald ein großes Schweigen auf der Erde herrschen.

Wenn du das Trinken aufgeben willst, schau dir mit nüchternen Augen einen Betrunkenen an.

Wer auf Rache aus ist, der grabe zwei Gräber.

Wer dich einen Tag unterrichtete, ist das ganze Leben lang dein Vater.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

Wie rasch ist Abschied genommen, wie lange dauert es bis zum Wiedersehen!

Willst du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du für acht Tage glücklich sein, so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe dir einen Garten.

Wissen, das sich nicht täglich vermehrt, nimmt ab.

Zu einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber.

Zuweilen wird ein Baum gefällt, um einen Spatz zu fangen.

Über Vergangenes mache dir keine Sorge, dem Kommenden wende dich zu.